ein Tag später

Hallöle so schnell melde ich mich also schon zurück. Was ein wunderbarer verregneter Tag! Natürlich musste ich mir ausgerechnet heute , eine Tag vor meinem geplanten Spanien Urlaub den Knöchel verstauchen. Der dick in allen möglichen blau Tönen schimmert. Ja es stimmt, ich habe das Gefühl das Leben ist gegen mich. Obwohl ich weiß das ich auf sehr hohem Niveau jammere. Klar krieg ich sofort ein schlechtes Gewissen wenn ich an die Leute denke denen es wirklich schlecht geht. Deren Sorgen weit aus größer sind als eine verlorene Liebe und ein verstauchter Knöchel. Aber ich will mich trotzdem bemitleiden. Heute habe ich Kevin gesehen. Er stand alleine vor einer Bäckerei und rauchte. Er sah nicht gerade glücklich aus, und das freute mich sehr. Ich bin mir sicher das er mich auch gesehen hat und seit dem warte ich sozusagen auf eine Nachricht von ihm . Keine Ahnung was ich da erwarte und ich weiß auch er wird sich nicht melden, aber irgendwie will ich das Ganze immer noch nicht wahr haben. Wie kann er mich denn nicht vermissen, ich hab mich so bemüht alles richtig zu machen. Das einzige was mir je wichtig war ist das es ihm gut geht, das er glücklich ist und ausgerechnet die Person die das Beste für ihn wollte, verbannt er einfach so aus seinem Leben. Aber egal was bringt die Heulerei ich muss endlich verstehen , das es endgültig und für immer und ewig vorbei ist und das er das alles niemals bereuen wird. Ja diese Einträge sind jämmerlich. Aber ich denke das ganze kann mir helfen. Einfach mal alles aufzuschreiben und zu sehen wie es mir langsam besser geht.  Ich frage mich manchmal ob die Liebe überhaupt einen Sinn hat oder ob sie uns nur kurz glücklich macht und dann alles zerstört. Egal ich werde darüber hinwegkommen. Die eine Woche Urlaub wird mir garantiert dabei helfen, ich halte euch auf dem laufenden.

24.06.16 Freitag

Nun gut geschrieben hab ich schon immer gerne und laut Deutschlehrer bin ich darin auch gar nicht mal so schlecht. Mir hat das schreiben schon immer geholfen über die Dinge, die in meinem bisherigen Leben schief laufen hinwegzukommen. Diese „Dinge“ wie ich sie nenne haben meistens mit Jungs / Möchtegern Männern zu tun.  Der Grund warum ich mich hier angemeldet habe ist die Trennung von meinem Freund und anstatt ein ordinäres Tagebuch zu schreiben habe ich mir mal überlegt etwas moderner zu werden.  Nun gut wie soll ich anfangen. Wie schon erwähnt geht es um meinen Ex-Freund Kevin . Ich weiß der Name sagt schon alles ( Entschuldigung an alle die Kevin heißen und keine Vollidioten sind ). Er war nicht meine große Liebe falls es die überhaupt gibt. Die habe ich, so glaub ich zumindest trotz meines zarten Alters schon hinter mir. Aber das ist eine andere Geschichte von der ich wohl lieber wann anders erzähle, jetzt widme ich mich erst mal meinem liebsten Idioten Kevin, den ich trotz all seiner Übeltaten leider Gottes noch immer verdammt noch mal liebe. Wie wir uns kennen gelernt haben und alles werde ich auch wann anders aufschreiben. dann wenn ich das ganze objektiv sehen kann und es nicht mehr so verdammt weh tut. Getrennt sind wir nun seit zwei Wochen und das mit uns das war schon immer eher kompliziert gewesen. Ich hatte noch  nie das Gefühl ihm etwas zu bedeuten und trotzdem war er alles für mich, während er all die anderen Dinge in seinem Leben so viel mehr zu lieben schien als mich. Ich sag euch eins es tut verdammt weh nie geliebt worden zu sein und nicht vermisst zu werden . Aber dieses Gefühl kennen ja tausende und es gibt auch zahlreiche Tagebücher darüber. Aber trotzdem will ich mir einfach nur fucking leid tun. Also getrennt sind wir jetzt seit zwei Wochen. Es lief wie gesagt noch nie so richtig rund. Und irgendwann da konnte ich nicht mehr, ich wollte nicht mehr diese ein uns halb Jahre teilweise on off machten mich so langsam kaputt. Ich hab immer mehr abgenommen (keine Sorge wie alle Frauen hab ich trotzdem Gewichtsprobleme :D) . Dann irgendwann habe ich ihm meine Gefühle endlich offenbart und so was fällt mir echt nicht leicht. Ich hatte sowieso immer ein Problem mit Kevin irgendetwas wichtiges zu klären, ich hatte nie das Gefühl das er mich überhaupt versteht.  Naja ich schrieb ihm ein Nachricht. Ich weiß so etwas macht man persönlich, aber er war mal wieder mit seinen Jungs unterwegs und hatte keine Zeit für mich. Ich schrieb ihm das ich mir wünsche das er sich endlich Zeit für mich nimmt. Aber nein ihr denkt bestimmt ich bin so eine Klette die ihren Freund 24/7 sehen will. Das stimmt nicht aber er hätte sich wenigstens einmal die Woche Zeit für mich nehmen können ohne das seine Jungs dabei sind. Naja auf meinen langen beziehungsweise Männergerecht extra kurz gehaltenen Text kam keine Antwort obwohl er ihn gelesen hatte. Daraufhin bin ich wirklich vollkommen ausgerastete und alles total idiotisch über das Handy beendet.  Daraufhin bekam er wohl etwas Panik und suchte das Gespräch mit mir . Er sah so traurig aus , sagte er liebt  mich könne sich so viel mehr mit mir vorstellen so ein Gefühl habe er nie zuvor gehabt. Aber ich wollte hart bleiben wenigstens einmal… Er ging aus der Tür nachdem er meine Hand festgehalten hatte. Ich wollte ihm hinterher aber mein Verstand zwang mich zu verharren. Ich bereute es sofort weinte nur noch obwohl ich eigentlich wusste das es richtig war. Ich dachte ich könnte so nicht weiterleben und natürlich meldete ich Idiot mich wieder  bei ihm. Nach einem kurzen Streit und kleinem Drama kamen wir wieder zusammen. Ich entschuldigte mich und sagte das es falsch war und das es mir leid tut und er mein ein und alles ist. Tja… das ging dann drei Wochen gut. Und diese Wochen waren wirklich intensiv wir verbrachten sehr viel Zeit zusammen er meinte er liebt mich und will mir deshalb entgegen kommen. Doch dann erreichte mich irgendwann eine Nachricht, mal wieder per Handy wahrscheinlich eine Art Rache SMS. ER will lieber Zeit mit seinen Freunden verbringen das alles geht nicht mehr er hat keine Zeit für mich . Ich war total entsetzt und suchte das Gespräch. Er sagte er liebt mich noch aber es sei das Beste, er war auf einmal so kalt als ich weinte schickte er mich weg, er wolle noch zu einem Freund fahren. Am nächsten Tag sah ich ihn mit einer Frau und zwei Typen vor einer Disko stehen er sah mich und ignorierte mich einfach. Daraufhin wollte ich wissen was das soll , aber er meinte einfach ich soll mich damit abfinden. Und ab da gab es keinen Kontakt mehr… totale Funkstille er hat meine Nummer gelöscht. Das wars. Er vermisst ich nicht und genießt sein Leben. Eigentlich könnte ich froh sein, er hat mich geschlagen versetzt und nie ernst genommen . Ich war mehr traurig als glücklich mit ihm und jetzt habe ich endlich die Chance meine alte Lebensfreude zurück zu bekommen. Die erste Woche hat es einfach bestens geklappt ich bin wieder raus gegangen und war einfach nur froh das der Schrecken vorbei war. Doch jetzt…. ich vermisse ihn und es scheint beinahe als könne ich mich nur noch an das Gute erinnern. Obwohl ich doch ganz genau weiß das es so am besten ist. Naja ich glaub das ganze hier hat mir schon ein bisschen geholfen und glaubt mir ich werde mich zurückkämpfen und an all die Verlassenen und frisch Getrennten ihr werdet das auch schaffen! Keine Angst ein neues Arschloch finden wir garantiert 😀